Hilfe für Galgos in Not

Diese Spendenaktion sammelt Futter für Galgos und ermöglicht finanzielle Hilfe für medizinische Versorgung sowie wichtige Aufklärungsarbeit.

Die
Vierbeiner

Galgos sind sensibel, intelligent und äußerst schnell. Schon immer wurden sie zur Jagd eingesetzt. Doch früher wurden sie verehrt, schließlich bewahrten sie ihre Besitzer vorm Hungertod. Heute ist das Gegenteil der Fall. Die Jagd ist heute in Spanien ein Volkssport und die Windhunde sind nichts weiter als Nutzgegenstände, um ihren Besitzern möglichst viel Geld zu bringen.

Oft werden sie in dunklen Kellern gehalten, ohne Streicheleinheit, Geborgenheit oder Liebe. Sie müssen funktionieren und wenn ihre Leistung nachlässt, werden sie grausam entsorgt und durch die nächste, schnellere Generation ersetzt.

Die Spendenaktion

Die Aktion „Hilfe für Galgos in Not“ hilft den spanischen Windhunden gleich auf mehrere Arten. Die vielen Tiere, die ausgesetzt oder direkt zum Tierheim gebracht werden, sind oft bis auf die Knochen abgemagert und brauchen dringend Futter. Für die sieben Tierschutz-Organisationen, die sich um die geschwächten Galgos kümmern, sammeln wir sieben LKW Futter.

Zu jeder Futterspende über die Wunschliste(n) erhalten die Tierschutz-Organisationen eine Geld-Prämie als finanzielle Hilfe. Von diesem Geld finanzieren die Tierschützer*innen beispielsweise tierärztliche Behandlungen, aber auch wichtige Aufklärungsarbeit, damit die Menschen vor Ort ein Bewusstsein für das Leid der Tiere bekommen.

So funktioniert's

1. Benötigtes Futter aus der Wunschliste wählen

2. Zum Spendenkorb gehen und Futterspende bezahlen

3. Alle Futterspenden werden in die Tierheime gebracht

4. Wir veröffentlichen Fotos und Videos der Spendenankunft

Das Prinzip

Egal, ob Smartphone, Tablet oder Computer – diese Futterspenden-Aktion können alle unterstützen, die digital unterwegs sind. Mit ein paar Klicks lindern Tierfreund*innen das Leid der spanischen Jagdhunde. Sie spenden genau das Futter, das von den Tierschutz-Organisationen benötigt wird und bekommen dafür auf Wunsch eine Spendenquittung.

Der Initiator Tierschutz-Shop sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Nach Ende der Spendenaktion wird das Futter auf Paletten in die Tierheime gebracht. Teilnehmen können nur Tierschutz-Orgas, die vom Staat als gemeinnützig im Sinne des Tierschutzes und in Deutschland als besonders förderungswürdig anerkannt sind.

Der Initiator

Mit Tierschutz-Shop steckt hinter der Hilfsaktion für Galgos in Not die Plattform für nachhaltigen Tierschutz. Nahrhaftes Futter, finanzielle Hilfe und Öffentlichkeitsarbeit: So lindert Tierschutz-Shop seit 2014 die Not von Straßen- und Tierheimtieren. Tierschutz-Shop steht für Mitgefühl, Gemeinschaftssinn, Transparenz und Nachhaltigkeit.

Die Öffentlichkeit

In Spanien, wo die Galgos zur Jagd missbraucht werden, hat Tierschutz keinen hohen Stellenwert. Die Jäger – und auch große Teile der Bevölkerung – betrachten Hunde als Nutzgegenstände. Die Tradition geht vielen über alles. Andere wissen schlicht nichts von den Qualen der Tiere. Aus diesem Grund ist Aufklärungsarbeit so wichtig.

Dass sich die unermüdliche Aufklärungsarbeit lohnt, zeigt die Tatsache, dass immer mehr Jäger ihre Tiere direkt ins Tierheim bringen, anstatt sie zu töten. Das ändert zwar nichts an der Jagd und an der Zucht, doch immerhin müssen die Tiere nach ihren Qualen als Jagdhund nicht mehr elendig sterben.